Poliothyrsis sinensis

Poliothyrsis sinensis 1

kein deutscher Name bekannt
Salicaceae

Heimat

M-China

Vorkommen im Garten

An einer Stelle im Ost-Asien-Bereich.

Botanik & Ökologie

Poliothyrsis sinensis ist ein bis 15 m hoch wachsender Baum mit sommergrünen, wechselständig angeordneten, einfachen und rot gestielten Blättern, die bis 16 cm lang werden können und zugespitzt sind. Die weißen Blüten verfärben sich gelblich und sind in 10-20 cm langen Rispen angeordnet. Es finden sich getrennt weibliche und männliche Blüten an verschiedenen Stellen des Gehölzes („Einhäusigkeit“). Die braunfilzig behaarte, etwa 2 cm lange Fruchtkapsel enthält bis zu 1 cm lange, zahlreiche Samen.

Sonstiges

Dieses sehr selten in den Botanischen Gärten und gärtnerischen Anlagen angepflanzte Gehölz stammt aus Mittel-China. Früher in einer eigenen Familie mit unklaren Verwandtschaftsbeziehungen eingeordnet (Flacourtiaceae), ist die nur aus dieser einen Art bestehende Gattung heute bei den Weidengewächsen zu finden. Als Standort ist ein geschützter, aber wegen der Blüte möglichst sonnigerer Platz geeignet. Der Boden sollte fruchtbar sein.