Lonicera caerulea

Blaue Heckenkirsche
Caprifoliaceae (Geißblattgewächse)

Heimat

Ganz Europa außer Britische Inseln.

Vorkommen im Garten

An mehreren Plätzen im Silikat-Alpinum.

Botanik & Ökologie

Die Blaue Heckenkirsche ist ein sommergrüner und dicht verzweigter, 1-2 m hoher Strauch. Die bläulich bereiften Triebe tragen rundlich-eiförmige bzw. -längliche, gestielte Blätter sowie im April-Mai gelblich-weiße kronförmige Blüten, die paarweise in den Achseln stehen. Die schwarzen, bläulich-bereiften Beeren sind nicht giftig, daher essbar, aber nicht wohlschmeckend. Sie sind verwachsen und täuschen eine Doppelbeere vor.


Sonstiges

Lonicera caerulea wächst bevorzugt auf feuchten, nährstoffarmen und sauren Böden im halbschattigen Fichten- bzw. Nadelwald des voralpinen Hügel- und Moorlandes sowie in den Alpen bis 2000 m.