Geranium dalmaticum

05: Geranium dalmaticum,

Dalmatiner Storchschnabel
Geraniaceae

Heimat

Kroatien, Albanien

Vorkommen im Garten

An mehreren Stellen im Silikatgestein-Alpinum und in der Mediterranen Flora.

Botanik & Ökologie

Der Dalmatien-Storchschnabel ist eine Polster bildende, bis 15 cm hohe Staude, die sich mittels Rhizomen teppichartig ausbreiten kann. Die niederliegenden Sprosse steigen zur Spitze hin empor und tragen die glänzenden, unbehaarten Blätter. Diese sind in 5-7 lappige, tief reichende Abschnitte geteilt, die wiederum dreilappig sind. Im Herbst färbt sich das Laub orange bis kupferrot. Der Blütenstand ist langstielig und trägt im Juni und Juli wenige Blüten, deren Farbe von rosa und karminrosa bis weiß reicht.

Sonstiges

Geranium dalmaticum ist in den adriatischen Küstengebirgen Kroatiens bis Albaniens beheimatet. Dort werden steinig-durchlässige Böden und Mauerritzen in warm-sonnigen Lagen besiedelt. Die Art wurde erstmals 1947 für die Gartenkultur entdeckt und ist seitdem aufgrund ihrer Schönheit, leichten Kultivier- und guten Vermehrbarkeit in den Gärten weit verbreitet und sehr geschätzt.