Euonymus carnosus

Spindelstrauch
Celastraceae (Spindelbaumgewächse)

Heimat

Südost-China, Japan, Taiwan

Vorkommen im Garten

Im Beet der alten Rebensammlung am kleinen Verbindungsweg.

Botanik & Ökologie

Sommer- bis halbimmergrüner Strauch bis kleiner Baum, Blätter gegenständig und bis 15 cm lang sowie 5 cm breit, mit stumpf gezähntem Rand, relativ derb. Blüten in gestielten Trugdolden, auffallend der große Diskus, auf dem die kurz  gestielten Staubbeutel und der Fruchtknoten aufsitzen. Die glatte Frucht ist vierfächerig und vierkantig und enthält meist 2-4 schwarze Samen, die einem orangeroten Arillus (fleischiger Samenmantel) aufsitzen. Die Art ähnelt sehr der nah verwandten Art E. grandiflorus. 

Ungefähr 175 Arten auf allen Erdteilen, Schwerpunkt der Verbreitung sind der Himalaja und Ost-Asien. Euonymus carnosus kommt aus Südost-China bis Japan und Taiwan und ist dort zumeist in Küstennähe und an Stränden zu finden. Diese Art ist sehr selten in Gärten und Sammlungen Mitteleuropas  vertreten. Blätter und Früchte aller Arten der Gattung sind stark giftig.