Botanischer Garten der Stadt Frankfurt am Main
Freundeskreis Botanischer Garten der Stadt Frankfurt am Main Botanischer Garten Frankfurt a.M.
Aktuelles
19. Tag der offenen Tür
Projekt Erhaltungskulturen zusammen mit der KfW-Stiftung
Der Wilde Sonntag:
Dichtung trifft Natur: Streifzüge durch das ungezähmte Frankfurt
Auf Rheinmain TV: Botanischer Garten Frankfurt zeigt "Die Letzten ihrer Art"
Dauerausstellung zur Woche der Botanischen Gärten - Online Programm (PDF)
Beachtenswerte Pflanzen im August
Wichtiger Hinweis für Besuchergruppen
Aus Flora & Fauna
Werden Sie Mitglied im Freundeskreis!
 
Archiv
Botanischer Garten Frankfurt - Heimische Landschaften in Miniatur
Wikimedia Deutschland stiftet Patenschaft
Schützenswerte und meist seltene Baumarten im südöstlichen Randbereich des Botanischen Gartens
Infos zum Index Seminum 2013
Pressemeldungen
Senckenberg zu Gast
im Botanischen Garten vom 26.05.2013 in Bildern

Die Pflanzenbörse vom 04.05.2013 in Bildern
Neubau des Basaltbachlaufs
Bilder der Eröffnung der Sonderaustellung
Literatur über den Garten
 
Infos
Gartenführungen
Öffnungszeiten
vom 01.03.-31.10.
Mo.-Sa.: 9.00-18.00 Uhr
Sonn- und Feiertag:
9.00-13.00 Uhr
Der Eintritt ist kostenlos
Fahrräder, Hunde und andere Vierbeiner müssen draußen bleiben
Anfahrt
 
Kontakt
Manfred Wessel
Siesmayerstr. 72
60323 Frankfurt
Tel.: 069 212-77884
Fax: 069 212-77968
E-Mail
Impressum
 
Links
Biodiversitätsregion Frankfurt / Rhein-Main
BioFrankfurt
Freunde des Palmengartens e.V.
[g]artenvielfalt
JWGU - Fachbereich Biowissenschaften
Naturgucker
Neuer Senckenbergischer Arzneipflanzengarten
Verband Botanischer Gärten
Wir werden empfohlen in:
 
Botanischer Garten Aktuell - Das Veranstaltungsprogramm 2015

Führungen Vorträge Sonderveranstaltungen
 Ausführliche Informationen zu den bevorstehenden Veranstaltungen finden Sie unter "Aktuelles"
Die Anmeldung zu den aufgeführten Veranstaltungen ist nicht notwendig, die Teilnahme ist kostenlos, wenn nicht anders vermerkt.
Programm des Botanischen Gartens 2015 [Download als PDF]
Sa, 05.09., 9-16  Freundeskreis Botanischer Garten
19. Tag der offenen Tür
  1. Ab 9 Uhr Pflanzenverkauf und fachkundige Beratung
Gartenführungen und Demonstrationen:
  1. 11.00 Uhr: Tiere im Botanischen Garten - Führung mit Prof. Roswitha Wiltschko und Prof. Wolfgang Wiltschko
  2. 13.00 Uhr: Führung durch die Gärtnerei und die Baumschule mit Nathalie Pauker & Manfred Wessel
  3. 14.30 Uhr: Erhaltungskulturen gefährdeter heimischer Pflanzen im Botanischen Garten - Führung mit Uwe Barth & Manfred Wessel
Informationen, Demonstrationen und Angebote:
  1. der Drechsler Klaus-Dieter Hedrich demonstriert sein Handwerk und seine Produkte
  2. Naturschutzbund NABU, Ortsgruppe Frankfurt am Main
  3. Botanische und zoologische Fachbücher und Zubehör
  4. Freundeskreis Botanischer Garten Frankfurt am Main
  5. Erzeugerstände mit selbst hergestellten Produkten
  6. reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränken

Sa, 26.09., 14:00  Marko Borutzke
Gestalt, Raum und Landschaft im Botanischen Garten
Sa, 03.10., 14.00  Hermine Lotz-Winter & Prof. Meike Piepenbring
Biodiversität vor der Haustür: Pilzvielfalt im Botanischen Garten
Sa, 10.10., 14.00  Dr. Christine Becela-Deller
Der Neue Senckenbergische Arzneipflanzengarten im Herbst:
Heilkraft von Wurzeln und Früchten
Sa, 17.10., 14.00  Sortenschau, Apfelschmecken, Führung mit Hans-Karl & Holger Rohrbach sowie Manfred Wessel
Die Vielfalt unserer Apfelsorten und wie alles begann

Pflanzenporträt August

Text: Manfred Wessel & Fotos: Elke Brude

 
Gummi-Sesel, Grauer Bergfenchel
Seseli gummiferum


Familie:
Doldenblütler - Apiaceae

Beschreibung:
Der Gummi-Sesel oder Graue Bergfenchel hat wie die anderen Arten der Gattung mehrfach gefiederte Blätter. Unser Sesel hat auffallend dicke Stängel mit blaugrün bereiften, fein flaumenhaarigen Blättern, ein kurzes, z. T. überwinterndes Stämmchen und wird bis 70 cm hoch. Die breiten, sehr kompakten Dolden besitzen bis zu 30 einzelne Döldchen und sind rosa-farben, nach dem Aufblühen der zahlreichen Blüten im Juni bis August weiß gefärbt. Die äußeren Döldchen sind deutlich länger gestielt als die inneren.

Standortbedingungen und Heimat:

Seseli gummiferum bevorzugt warme und sonnige Standorte und besiedelt dabei gern steinige Kalkböden, die gut wasserdurchlässig sind. Die Heimat dieser imposanten Staude ist auf die Ägäis, die Halbinsel Krim und das Taurus-Gebirge in der Türkei beschränkt. Als Blatt und Blütenstaude ist der Gummi-Sesel in Mitteleuropa meist gut winterhart und samt sich an zusagenden Stellen gerne aus. Am besten wächst er geschützt am Fuß von Mauern oder an freien Plätzen im Garten.

Vorkommen im Garten: An wenigen Stellen in der Mediterranen Flora.
( siehe Plan, Pflanze Nr. 8)
 
 
 
 
Copyright © auf Bilder und Texte: Botanischer Garten Frankfurt am Main