Sempervivum tectorum
Dachwurz, Hauswurz


Familie: Crassulaceae

Herkunft: Mittel-, Süd-Europa

Blütezeit: Juli - August

Status: heimisch

Vorkommen im Garten: Alpinum
Sempervivum tectorum gehört zur Familie der Dickblattgewächse (Crassulaceae).

Diese Pflanze, deren sukkulente Blätter zu einer Blattrosette ausgebildet sind, besitzt die Fähigkeit Wasser in ihren Blättern zu speichern (Blattsukkulenz) und kann dadurch auch an sehr trockenen Standorten gedeihen (z. B. Schuttfluren und Felsbänder, Dächer und Mauerkronen). Die Dachwurz vermehrt sich vorwiegend mit Hilfe von Ausläufern. Bildet die Hauptrosette einen Blütenstand aus, stirbt diese nach der Fruchtreife wie beispielsweise auch bei Aloe ab.

Der Artname "tectorum" und der deutsche Name Dachwurz gehen auf einen alten Aberglauben zurück. Auf Dächern (lat. tectum = Dach) angepflanzt sollte diese Pflanze vor Blitzschlag schützen.

Sempervivum tectorum blüht in den Monaten Juli bis August. Am oberen Ende des 20-40 cm hohen Blütenstängels werden 12-16 rosa bis rötliche Blüten ausgebildet.

Im Botanischen Garten findet man die Dachwurz im Alpinum.

Botanischer Garten Frankfurt am Main

Homepage:

Botanischer Garten Frankfurt am Main

Freundeskreis Botanischer Garten der Johann Wolfgang Goethe-Universität