Ranunculus lanuginosus
Wolliger Hahnenfuß


Familie: Ranunculaceae

Herkunft: Mittel- uns Südeuropa

Blütezeit: April - Juni

Status: einheimisch

Vorkommen im Garten: Eichen-Hainbuchen-Mischwald, Buchen-Mischwald, Schluchtwald und Systematische Abteilung
siehe: Pflanze Nr. 1
Beschreibung

30-90 cm hoch werdende zottige Staude mit rauen, abstehenden Haaren (deutscher Name) auf Blättern und Stängeln. Grundblätter sind fünfspaltig mit unregelmäßig gesägten Abschnitten. Die 5 gelben Blütenblätter besitzen an der Basis je eine Nektardrüse und heißen daher auch Honigblätter. Sie dienen der Anlockung der bestäubenden Insekten. Blütezeit ist April/Mai bis Juni.

Der Wollige Hahnenfuß kommt in Mittel- und Süd-Europa bis zum Kaukaus und dem SO-Balkan vor. Er besiedelt dort feuchte, kalkhaltige, nährstoffreiche, auch steinige Lehmböden bis in 2000 m Höhe in Buchenmisch- und Schluchtwäldern sowie Auen. In der Kultur benötigt er lichten Schatten.

Botanischer Garten Frankfurt am Main

Homepage:

Botanischer Garten Frankfurt am Main

Freundeskreis Botanischer Garten der Johann Wolfgang Goethe-Universität