Primula veris
Wiesen-Schlüsselblume


Familie: Primulaceae

Herkunft: Mitteleuropa

Blütezeit: März - April

Status: einheimisch

Vorkommen im Garten: Sonniger Kalkhang, Mediterrane Flora und Neuer Senckenbergischer Arzneipflanzengarten
Beschreibung

Dieser auch als Echte Schlüsselblume bezeichnete Frühblüher besitzt gelbgefärbte Blüten mit orangenen, duftenden Saftmalen. Wie alle Primeln selbststeril, daher streng geschützte Art: auch das Pflücken gefährdet sie. Bestäuber sind Hummeln, Falter u.a. Die Rosettenpflanze überdauert den Winter mit einer zwiebelförmigen Knospe und besitzt ein kräftiges Speicherrhizom. Dieses, die Wurzeln und die Blätter bei Bronchialleiden nutzbar.

Standortbedingungen und Heimat

Die Arznei-Schlüsselblume gedeiht häufig in Kalk-Magerrasen, in mageren Wiesen und an Waldrändern. Sie zeigt Magerkeit im Boden an und ist etwas wärmeliebend. Mäßige Trockenheit toleriert sie. Ihre Heimatgebiete umfassen Mittel-Europa, Nord-Spanien und Süd-Frankreich.

Botanischer Garten Frankfurt am Main