Hordelymus europaeus
Waldgerste, Waldhaargras


Familie: Poaceae

Herkunft: Europa, West-Asien, Nord-Afrika

Blütezeit: Juni - Juli

Status: heimisch

Vorkommen im Garten: Buchenmischwald
Hordelymus europaeus
Beschreibung

Die Waldgerste ist ein grasgrünes, locker-horstiges, nicht Ausläufer treibendes, um ein Meter groß werdendes Gras. Die Blätter sind oberseits und an den Rändern rauh behaart, bis 30 cm lang, bis 15 mm breit und in eine feine Spitze verschmälert. Die Halme stehen aufrecht und haben 3-4 behaarte Knoten, sonst sind sie unbehaart. Die Ähren (Fruchtstände) stehen aufrecht oder nickend und werden bis zu 10 cm lang und 12 mm breit. Sie tragen die ungestielten Einzelfrüchte, die Ährchen.

Standortbedingungen und Heimat

Die Waldgerste wächst zerstreut, das heißt nicht sehr häufig, aber gesellig in kraut- und grasreichen, eher anspruchsvollen Buchen-und Laubmischwäldern. Die bevorzugten Böden sind frisch, nährstoffreich, aber oft mit relativ wenig Kalk ausgestattet und humos. Die ansehnliche Pflanze kommt gut im Schatten zurecht. Hordelymus europaeus ist die Charakterart des im Botanischen Garten dargestellten Hordelymo-Fagetums, des Waldgersten-Buchenwalds und ist in ganz Europa, der Türkei, NW-Afrika und im Kaukasus zu finden.

Botanischer Garten Frankfurt am Main

Homepage:

Botanischer Garten Frankfurt am Main

Freundeskreis Botanischer Garten der Johann Wolfgang Goethe-Universität