Ferula communis
Gemeines Rutenkraut, Steckenkraut, Riesenfenchel


Familie: Apiaceae

Herkunft: Mittelmeerraum

Blütezeit: Mai - Juni

Status: Gartenpflanze

Vorkommen im Garten: Mittelmeerflora
Beschreibung

Das Gemeine Rutenkraut ist eine ausdauernde Staude, die bis 3 m hoch werden kann. Der bis 3 cm dicke und leicht gefurchte Stängel trägt den auffälligen Blütenstand, der reich verzweigt ist und schirmförmige Dolden mit vielen kleinen Blüten und gelb gefärbten Kronblättern zeigt. Die stark gefiederten Blätter besitzen vor allem im oberen Stängelbereich große aufgeblasene und stängelumfassende Blattscheiden.

Erstmals 2008 entwickelte sich diese Art im Botanischen Garten zur Blühreife.

Standortbedingungen

Ferula communis findet sich im gesamten Mittelmeerraum sowie auf den Kanarischen Inseln. Bevorzugte Standorte sind trockene Rasen und durch Zwergsträucher und Gräser bewachsene Kalkstandorte (Macchien). Zusammen mit Thapsia garganica (Purgier-Dolde), einem weiteren Doldenblütler, besiedelt unser Rutenkraut zu Tausenden die trockenen Wüstensteppen z.B. auf Korsika und anderen Mittelmeer-Regionen und wandert dabei bis in Gebirgshöhen von über 1000 m.

Botanischer Garten Frankfurt am Main

Homepage:

Botanischer Garten Frankfurt am Main

Freundeskreis Botanischer Garten der Johann Wolfgang Goethe-Universität