Dictamnus albus
Diptam, Brennender Busch


Familie: Rutaceae

Herkunft: Mittelmeer, in Mitteleuropa und bis zum Balkan vorkommend

Blütezeit: Juni

Status: einheimisch

Vorkommen im Garten: Arzneipflanzenabteilung, Mediterrane Flora, Sonniger Kalkhang
Bis 1 m hoch werdende Staude mit endständig stehenden Blütentrauben, die viele rosa oder rosa-weiß, selten auch rötlich gefärbte, fünfzählige Einzelblüten tragen. Die unpaarig gefiederten und fein gesägten Blätter sind durch Öldrüsen durchscheinend punktiert. Das in den Blättern und Blüten enthaltene ätherische Öl duftet zitronenartig und kann an heißen Tagen über der Pflanze mittels eines Streichholzes blitzartig entzündet werden (Volksnamen).

Bei sonnig-heißem Wetter kann Hautkontakt mit der Pflanze zu Ekzemen führen.

Seit dem Mittelalter als Heilpflanze verwendet, heute vor allem in der Homöopathie eingesetzt.

Botanischer Garten Frankfurt am Main