Centranthus ruber
Rote Spornblume, Spornbaldrian


Familie: Valerianaceae

Herkunft: Südeuropa

Blütezeit: Juni, Nachblüte im August

Status: Gartenpflanze, teilweise verwildernd

Vorkommen im Garten: Sonniger Kalkhang (Steppenheide)
Beschreibung

Die Rote Spornblume ist eine blaugrün gefärbte Staude mit breit-eiförmigen Blättern. Die Blüten sind rosarot gefärbt, es treten aber auch weiße Blüten auf, die sich völlig rein versamen und damit erhalten. Der charakteristische Sporn (deutscher Name) an der Einzelblüte ist deutlich erkennbar.Im August findet oft eine Nachblüte statt. Besucht wird die Art vor allem von Bienen und Schmetterlingen.

Standortbedingungen und HEimat

Die Rote Spornblume stammt ursprünglich aus Südeuropa und besiedelt als wärme- und kalkliebende Art bevorzugt Fels- und Mauerspalten. In unseren Gärten wird sie als Zierpflanze gehalten und verwildert von dort mitunter. Sie ist in Deutschland in Ausbreitung begriffen.


Botanischer Garten Frankfurt am Main

Homepage:

Botanischer Garten Frankfurt am Main

Freundeskreis Botanischer Garten der Johann Wolfgang Goethe-Universität