Angelica sylvestris
Wald-Engelwurz


Familie: Apiaceae

Herkunft: Europa, Türkei, Kaukasus

Blütezeit: Juli - August

Status: einheimisch

Vorkommen im Garten: Bachlauf westlich der Atlantischen Zwergstrauchheide
Beschreibung

Die Wald-Engelwurz, auch als Wilde Brustwurz bezeichnet, ist eine bis 2 m hoch werdende mehrjährige Pflanze. Die Blütenstängel sind stielrund, bläulich-grün bereift und weiter oben behaart. Der lange Blattstiel ist auf der Oberseite rinnig und trägt 2-4-fach fiederschnittige dunkelgrüne Teilblättchen. Diese sind im unteren Bereich der Pflanze recht groß und werden nach oben hin immer kleiner und weniger gegliedert. Auffällig sind die bauchig-aufgeblasenen und recht großen Blattscheiden. Die doldigen Blütenstände stehen endständig, sind gewölbt und tragen bis zu 40 Einzelblüten, die weiß-rötlich gefärbt sind. Die Stiele der Einzelblüten der Dolden sind auffällig flaumig behaart.

Standortbedingungen und Heimat

Die Wald-Engelwurz gehört zu den verbreitetsten Doldenblütlern der mitteleuropäischen Flora. Man findet sie in ganz Europa sowie in der Türkei, im Kaukasus und in Sibirien von der Tiefebene bis in die Gebirgsregionen bis in eine Höhe von bis zu 1800 m.

Bevorzugte Standorte der stattlichen Pflanze, die auch gut in naturnahe Gärten passt, sind nährstoffreiche Feuchtwiesen, Auenwälder, Saumgesellschaften, Schluchten und Staudenfluren an Teichen und Bächen.

Angelica sylvestris verträgt recht viel Schatten und zeigt dabei oft verdichtete und nährstoffreiche Plätze an

Botanischer Garten Frankfurt am Main