Aster alpinus

Alpen-Aster

Famile: Asteraceae
Herkunft: Gebirge Europas, West-, Mittel- und Ost-Asiens, in Sibirien und im westlichen Nord-Amerika
Blütezeit: Mai-Juni
Status:

Vorkommen im Garten:

Im Kalk-Alpinum an verschiedenen Stellen.

Beschreibung:

Die Alpen-Aster wird 20-30 cm hoch und ist an allen Teilen kurz rauhaarig. Der aufrecht stehende und beblätterte Stängel endet mit einem großen, bis 40 mm breiten Blütenköpfchen, welches die violettblauen, selten rosa oder weißen Zungenblüten und die gelben Scheibenblüten in sich vereinigt. Blütezeit Mai-Juni. Die länglich-spatelförmigen Blätter verschmälern sich in den Blattstiel, die grundständigen Blätter dagegen stehen in Rosetten.

Standortbedingungen:

Aster alpinus ist in den Gebirgen Europas, West-, Mittel- und Ost-Asiens, in Sibirien und im westlichen Nord-Amerika beheimatet. Sie besiedeln die alpine Stufe der Gebirge und dort vor allem sonnige Magerrasen. In den Gärten findet man recht viele, auch gefüllt blühende Sorten, am besten auf gut durch-lässigen Böden.