Asclepias incarnata

Rote Seidenpflanze

Famile: Asclepiadaceae
Herkunft: Nordamerika
Blütezeit: September
Status: Gartenpflanze

Vorkommen im Garten:

Nord-Amerika-Revier nahe dem Bienenhaus

Beschreibung:

Die Rote Seidenpflanze ist eine hoch wachsende Staude bis 120 cm. Die Stängel besitzen einen weißen, giftigen Milchsaft. Die Blätter sind gegenständig oder wirtelig angeordnet und länglich-lanzettlich ausgebildet. Der Blütenstand entspringt zumeist den oberen Blattachseln mit rosafarbenen, manchmal auch weißen Blüten, die angenehm nach Vanille duften. Die Blüten besitzen einen kompliziert aufgebauten Klemmfallen-Mechanismus, die den Bestäubern, meist größere Falter, die Pollenpakete an die Füße heften. Auch als Bienenfutterpflanze leistet die Art wie alle Asclepias-Arten sehr gute Dienste. Die ca. 8 cm langen Balgfrüchte enthalten zahlreiche Samen mit flaumig-seidenen (Name!) Haarschöpfen, die als Flugapparat dienen.

Standortbedingungen:

Asclepias incarnata stammt aus dem östlichen Nordamerika, die Art ist von Kanada bis nach Texas und Neu Mexiko verbreitet. Sie wächst als offene Lagen bevorzugende Hochstaude in sumpfigen Gebieten und an Seeufern und gedeiht auch in Kultur auf einem eher feuchteren Boden. Allerdings ist die Verwendung auf trockenen, sonnigen Plätzen ebenfalls möglich, wobei genug Platz vorhanden sein sollte, da die Pflanze recht raumgreifend ist.